Gorin & Gorin

Handelsagentur Gorin & Gorin GbR - München

München

jakl

25 cm krustig-saftiger Leberkäse aus Bayern in Laugenstange

jakl

Gorin & Gorin

Besonders Wilde Salamis

Messe

Gorin & Gorin

Brigasca Schafsmilchkäse

Messe

Gorin & Gorin

REWE BÖRSE LANDSHUT, FRÜHJAHR 2015

Messe

Gorin & Gorin

REWE BÖRSE LANDSHUT, FRÜHJAHR 2015

Messe

Alles über Fleisch

Zeitungsauschnitte

Unternehmensgeschichte


Den Grundstein für den Familienbetrieb legten das Ehepaar Gorin im Schlachthof München. Die Eheleute trugen dazu bei, dass spektakuläre Neuerungen im Verpackungssystem, die ersten Vacuumverpackungen für Rindfleich, auf dem deutschen Markt etabliert wurden. Die Rinder wurden direkt nach der Schlachtung und nach einer kurzen Abkühlphase ausgebeint und in Teilstücke, nach Schweizer Schnitt, in Vacuum-Reife-Beutel verpackt. Die Lagerung und Logistik konnte dadurch erheblich verbessert und Großkunden wie Metro Deutschland geworben werden.

Unterstützung erhielten die Eheleute Gorin 1974 bzw. 1976 durch Ihre Söhne Jakob und David, die nach Ihrer Ausbildung bei der Firma Magnus Bauch in München, als junge Metzgermeister in den Zerlegebetrieb ihrer Eltern einstiegen.

Das Angebotsspektrum im Bereich Fleisch- und Wurstwaren sowie der Service des Unternehmens wurden stets erweitert. Neue Verpackungstechnologien und Haltbarmachung von Schweinefleisch wurden in der Firma Gorin umgesetzt. Das Sortiment für Hotel- und Gastrobetriebe in und um München wurde verstärkt ergänzt. Neben frischem Rind- und Schweinefleisch bot Gebrüder Gorin Lamm aus Neuseeland, Kalbfleisch aus Belgien und Angus aus Irland und Südamerika an.

1993 wurden zwei Betriebsstätten in München aufgekauft und zu einem Tochterunternehmen mit einer Wurstwarenproduktion umgestalten. Weitere Großkunden wie Lidl und Rewe konnten durch die neue Debrecziner Produktion und die konstante Qualitätsverbesserung der Wurstprodukte hinzugewonnen werden.

Nachdem sich die Eheleute Gorin 1996 aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen hatten, konzentrierten sich die Söhne Jakob und David verstärkt auf den Handel, die Produktion und den Vertrieb der Fleisch- und Wurstwaren.

Kundenwünsche bleiben im Hause Gorin nie unerfüllt. Die Erfindung und Patentierung des Dreieckigen Leberkäses war nur eine von mehreren neuen Innovationen im Unternehmen Gorin. Sog. “Ethno Food” hielt Einzug im Gorin’schen Sortiment. TexMex-Produkte für die Gastronomie, Direktimporte von Serrano, Rotwein und Manchego aus Spanien wurden in der Angebotspalette aufgenommen. Ein weiteres Highlight war die Herstellung des unnachahmlichen ‘Himmlischen’ Weißwurstsenfs.

Im Jahr 2002 gewann Gebrüder Gorin die Ausschreibung zur Belieferung des Münchner Olympiastadions mit Wurstwaren. Seither genießen alle Fußballfans die hervorragenden Qualitätsbratwürste, -Bockwürste und -Leberkäse aus dem Hause Gorin.

2005 kam der Zuschlag für die Belieferung der neu errichteten Allianz Arena hinzu. Gebrüder Gorin konnte namhafte Münchner Traditionsproduzenten aus dem Feld schlagen.

Im Zuge dessen wurden die Brüder Gorin von der Firma Aramark, Deutschlands größtem Caterer, ausgewählt, Wurstwaren zu produzieren und für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu liefern.

2007 gründeten Jakob und David Gorin die Handelsagentur Gorn & Gorin GbR für Fleisch- und Wurstwaren sowie sonstiger Food Produkte.

Heute steht der Name Gorin & Gorin nicht nur für hervorragenden Service und Handel, sondern auch als Vertretung für namhafte Produzenten in Europa, die durch Qualität, Kontinuität und Flexibilität eine herausragende Stellung in der Lebensmittelbranche Europas einnehmen.